Digedon-Rätsel rund um das MOSAIK von Hannes Hegen

Der DIGEDON Rätsel-Spaß

Was wäre ein Fanzine ohne ein anständiges Rätsel? Nicht mehr als eine angebrochene Flasche Rübenmost im Spätherbst - oder so.

War das Rätsel aus unserer Nr. 1 viel zu leicht (wir erinnern uns: Die Anfangsbuchstaben der Tiere aus dem Little Heino ergaben das Lösungswort!), wird es in der Nr. 2 mitnichten (aber ohne Neffen) wieder so pipi-einfach!

Bei einem Elchtest hat zwar nicht mal der Namensgeber der für die Lösung wichtigen Vermutung (nämlich olle Möhre) auch nur den blassesten Schein einer Ahnung eines Anflugs von halbwegser Checkung gehabt, aber das macht unser diebisches Vergnügen ja nur noch größer. Wir reiben uns voller Vorfreude auf eure ratlosen Gesichter dermaßen die Hände heiß, dass man damit eine angebrochene Flasche Rübenmost - naja, lassen wir das...

Viel Spaß!

 

...und fertig! Der Gewinner heißt Micha Klamp aus Rostock. Hier sein Original-Kommentar:

"...immerhin konnte ich nicht widerstehen und musste mich mal an dein Rätsel setzen. Nachdem ich die Kopfzeile wegen Datenmenge verworfen hatte, versuchte ich's mit den Kapitalen der Artikel, ließ das gebrochene V von Big Heino weg und erhielt Lindwurm als Antwort. Die Antwort scheint mir fast zu banal, als dass sie in der letzten Woche noch niemand gelöst haben könnte - aber vielleicht ist sie ja falsch..."

Nö, is richtich! Glückwunsch Micha!

Nun hat er schon wieder gewonnen, unser Rätselfuchs Micha - noch mal Glückwunsch! Jan Suski hat dir ja auch schon deinen Preis übersandt.

Hier nun noch mal das letzte Rätsel für all jene, die ihre Karte schon weggebunkert haben: